Kegeln | 04.12.2014 | Christian Penzel

Sieg und Niederlage für Jößnitzer Mannschaften

Frauen siegen zu Hause gegen Wacker Plauen +++ Männer mit vermeidbarer Niederlage in Bad Elster

29.11.2014: Kreisliga Frauen

SG Jößnitz – 1. FC Wacker Plauen 1628 : 1588

 

Gegen den Dauerkonkurrent Wacker gelang wieder einmal ein Sieg. Die Grundlage dafür legte gleich im ersten Durchgang Petra Günnel mit hervorragenden 433 Kegel.

Dieses Ergebnis war zugleich Tagesbestleistung und brachte Jößnitz mit 51 Kegel in Führung. Diese geriet im weiteren Verlauf dank solider Leistungen nie ernsthaft in Gefahr.

Weiter spielten für Jößnitz:

Gabi Rödel 417, Silke Perkaus 390, Andrea Pöhlmann 388 Kegel.

 

Nach dem 5. Spieltag nehmen die Jößnitzer Frauen den 3.Tabellenplatz ein.

 

++++++++

 

29.11.2014: 1. Kreisklasse Männer

SG Medizin Bad Elster – SG Jößnitz 2077 : 2063

 

Im letzten Spiel der Hinrunde stand unsere Mannschaft gegen die heimstarken Gast- geber vor einer schwierigen Aufgabe. Aber nach dem furiosen Auftakt durch Thomas Stephan mit 462 Kegel (Tagesbestleistung), der Jößnitz mit 54 Kegel in Führung brachte, keimte Hoffnung auf, vielleicht doch für eine Überraschung zu sorgen. Doch leider konnten die folgenden Jößnitzer Starter bei weitem nicht an das Auftaktergebnis anknüpfen. Jeder hatte Phasen während der 100-Wurf-Partie, in denen es nicht gut lief und in denen letztendlich zu viele Kegel “liegengelassen” wurden.

Am Ende fehlten 14 Kegel gegen an diesem Tag durchaus schlagbare Elsteraner.

 

Weiter spielten für Jößnitz:

Wolfgang Penzel 413, Ralf Lehmann 411, Matthias Tremml 401, Michael Martin 376, Klaus Wolfram 333 Kegel (außerhalb der Wertung).

 

Dennoch ist man mit dem Verlauf der Hinrunde zufrieden . Der 4. Tabellenplatz mit 6:6 Punkte bei nur 2 Heim-, aber 4 Auswärtsspielen lassen für die Rückrunde noch einiges erwarten.

Bereits am 13.12.2014 kommt es zum nächsten Heimspiel gegen Wacker Plauen.