Kegeln | 08.02.2024 | Erik

12. Spieltag | Männer | 1. Bezirksklasse

leichtes Spiel auf schwerer Bahn...

Nach der schwachen Leistung gegen Mühltroff, waren wir bei Motor Thurm gefordert.

Für einen entspannten Saisonendspurt, musste hier ein Sieg her.

Sven konnte leider nicht mitfahren. Für ihn kam Ronny ins Team.

Nach den bisherigen Ergebnissen auf dieser Bahn, wussten wir was uns erwartet.

Alles um und knapp über 500 ist eine gute Zahl und erhöht die Chancen hier zu gewinnen.

________________________________________________________

Mit dieser Vorgabe gingen Wolle und Maik als Startpaar auf die Bahnen.

Im Generationenduell Wolle (74) gegen Tommy B. (18) ging es sehr eng zu. Das war auf diesen Bahnen nicht anders zu erwarten. Holzgleich nach den Vollen, schenkten sich beide in den Räumern nichts. Am Ende konnte Tommy mit starken 54 Räumern die Bahn sichern. (127 zu 137)

Jetzt zeigte die Bahn ihre Krallen. Beide unter 80 Volle, aber Wolle war vorn.

In den Abräumern auch Kopf an Kopf, dennoch konnte Wolle sich behaupten. (113 zu 111)

Auf Bahn 3 und 4 konnte Wolle jeweils die Vollen dominieren. (98 und 94)

Und in den Abräumern den Vorsprung immer halten. So gewann er die beiden Sätze und das Duell.

(133 zu 120 und 129 zu 123)

__________________________

Maik gegen Mike hieß das Duell auf den anderen beiden Bahnen. 

Und unser Maik mit a konnte von Anfang an überzeugen. Auf Bahn 1 ein sehr enges Spiel. (132 zu 130)

Anschließend nutzte Maik die Schwächephase seines Gegners aus und holte Satz 2. (138 zu 114)

Im 3. Satz wurde es wieder ganz eng. Die Gastgeber brauchten den Satz, um noch um den MP zu kämpfen.

 Im letzten Anwurf hatte Mike U. die Chance, den Satz zu sichern. Doch es reichte nur zu einer Teilung. (131 zu 131) Da war uns also schon der 2 MP sicher. Und die Gastgeber sichtlich angefressen.

Im 4. Satz machte es Maik wieder etwas deutlicher. (136 zu 120) Ganz starke 537 Holz für die heutigen Bahnverhältnisse.

_____________________________

Im Mittelpaar spielten heute Erik gegen Lenni H. und Matthias gegen Uwe Jeltsch.

Für Erik wird es ein harter Tag auf den Bahnen. Das zeichnete sich schnell ab. Gut für ihn, sein Gegner tat sich teilweise noch schwerer. Viele Fehler auf beiden Seiten. Mit 118 und 114 kein besonders guter Start, aber für die Satzpunkte reichte es. (gegen 102 und 112)

Erik steigerte sich im 3. Satz und fand im 4. Satz zu seinem Spiel. 

Mit 125 zu 95 und 142 zu 131 eine insgesamt deutliche Angelegenheit.

_____________________________

Matthias kam auch sehr schleppend aus den Startblöcken. 115 reichten nicht für den 1. SP. (Gegner 119)

Auf Bahn 2 gaben beide dann richtig Gas. Matthias 97 Volle gegen 94. In den Abräumern lief es bei Matthias richtig gut. Und er sicherte sich mit 151 zu 127 den 2. Satz.

Auch im 3. Satz beide gleichauf durch die Vollen (92). Und auch hier konnte Matthias die Räumer für sich entscheiden. (135 zu 127)

im 4. Satz ging ihm etwas die Puste aus, aber seinem Gegner auch. Damit war der 4. MP sicher. (118 zu 110)

__________________________

Auswärts 4 MP nach 4 Duellen. Das war schon eine Ansage, nach den beiden Niederlagen.

__________________________

Damit war für Thomas und Ronny der rote Teppich ausgerollt, dass Ding nach Haus zu holen.

Ronny bekam den wohl stärksten Spieler mit Volker Gutt.

Nach den schwachen Vorstellungen in den letzten Partien, konnte er heute ohne großen Druck zeigen was er wirklich kann.

Und das gelang ihm. Im 1. Satz 129 zu 137 und im 2. Satz 125 zu 135. 

Eine sehr ordentliche Vorstellung und er hielt den Holzrückstand in Grenzen.

Auf Bahn 3 musste er etwas abreißen lassen. (111 zu 139) Am Ende fand er wieder in sein Spiel und holte sich sogar den 4. Satz. (131 zu 121)

__________________________

Thomas konnte mal wieder frei aufspielen. Diesmal aber mit positiven Vorzeichen. 

Er spielte das sehr routiniert und holte sich alle 4 SP. Bei den Gastgebern konnte auch K. Hübsch heute nicht überzeugen. 

Damit hatte Thomas leichtes Spiel. Und wir 2 Auswärtspunkte.

___________________________

Fazit:

Mit guter Tagesform gegen einen heute schwachen Gegner, die wichtigen 2 Punkte für den Klassenerhalt gesichert. Alle Spieler innerhalb von 40 Holz. Das war eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. Diese wurde verdient mit einem Sieg belohnt.

 

Erik